Sommerbad Wieren mit Logo Sommerbad Wieren Sommerbad Wieren Anschwimmen Sommerbad Wieren Anschwimmen 2 Eingangsbereich Sommerbad Sommerbad vordere Liegewiese Sommerbad Wieren Badevergnügen Sommerbad Wieren Flagge hissen Sommerbad Wieren Liegewiese Gottesdienst

Sommerbad Wieren

Helferdank

Erste Saisonergebnisse

„Die Temperaturen waren fast durchschnittlich“ mit dieser Aussage überraschte auf der „Helfer-Dank-Party“ Eckhard Hinrichs, 2. Vorsitzender der Aktion Sommerbad Wieren (ASW) doch einige Gäste auf der KiWi-Terrasse. Kehrseite der Medaille allerdings: Wirklich sommerliche Außentemperaturen über mehrere Tage gab es nicht und dazu viele Regentage. Dennoch über 20.000 Besucher wurden gezählt und die „Nachsaison“ hatte nur 7 Tage. 2016 waren es 25.000 Besucher mit einer Saisonverlängerung von drei Wochen. Erfreulich, dass die finanziellen Planungen fast aufgingen, denn es wurden mehr Dauerkarten verkauft und auch die Mitgliederbeiträge, Spenden und Werbeeinnahmen entsprachen der Vorschau, bilanzierte Eckhard Hinrichs. Auskömmliche Finanzen und langfristige Planungssicherheit sind auch vonnöten, denn die ASW muss in den kommenden Jahren u.a. sicherlich den Boden des Schwimmbeckens sanieren. Torsten Sawalski, designierten ASW-Vorsitzender ließ die Aktivitäten der Saison Revue passieren, Viele Arbeitseinsätze, die komplette ehrenamtliche Übernahme von Kassen-, Reinigungs- und Wasseraufsichtsdienste waren herausragend. Die vielen Veranstaltungen wie Haarschneidetag, italienischer Brunch, Reparaturcafe und Nachtschwimmen waren nicht nur tolle Feste sondern sorgten auch für Einnahmen. „Swim and run“ zusammen mit dem TuS Wieren war das sportliche Highlite. Schwimmkurse der beiden Fachkräfte und insbesondere „Aquafitness“ mit Daniela Baldes wurden rege besucht. Bei so viel Engagement verblieb Samtgemeindebürgermeister Harald Benecke, selbst regelmäßiger Schwimmer, bei seinem letzten amtlichen Auftritt nur Dank und Anerkennung: „Auch wenn ich vor über 10 Jahren bei der Schlüsselübergabe an die ASW noch skeptisch war, jetzt kann ich meinem Nachfolger beruhigt empfehlen die Unterstützung fortzusetzen.“ Die Fahne, die 120 Tage im Wind flatterte, war zwar verschlissen, aber die vielen Helfer, Sponsoren und Unterstützer waren sich einig: „Eine neue Fahne muss her, denn das Sommerbad Wieren soll noch viele Jahre Treffpunkt für Wieren und die umliegenden Orte sein.“

Helferdank04

Helferdank13

FahneRein14

 


Zurück
11.09.2017