Sommerbad Wieren mit Logo

Sommerbad Wieren

Herbstarbeitseinsatz bei "Schiet-Wetter"

Laub geharkt, Hecken gestutzt und neu gepflanzt

Der zweite Herbstarbeitseinsatz  der Aktion Sommerbad Wieren (ASW) litt unter "Schiet-Wetter". Mit Harken, Schaufeln, Spaten und Astscheren bewaffnete machten sich doch noch über 20 freiwillige Helfer mit gebührendem „Coronaabstand“ im weitläufigen Schwimmbad an die Arbeit. Laub musste von der großen Liegewiese entfernt werden, die Sicht- und Windschutzhecken zurückgeschnitten werden. Gute Hilfe leisteten dabei gleich zwei Traktoren, Freischneider und Heckenscheren, die ASV-Vorstandsmitglied Gerd Huse mitgebracht hatte. Ganz neu musste die Hecke rund um die zur Saison erstellte große Rutsche angepflanzt werden. ASW-Vorsitzender Torsten Sawalski und Badleiter Moritz Rau leiteten höchstpersönlich die von der heimischen Forstbaumschule Lüdemann zur Verfügung gestellten Gehölze. Am Beckenrad mussten einige Wände versiegelt werden. Die erforderlichen Baugruben müssen noch verfüllt werden, dann kehrt im Wierener Sommerbad endgültig die Winterruhe ein.

20211127_110602


Zurück
28.11.2021