Sommerbad Wieren mit Logo

Sommerbad Wieren

Frühlingserwachen

Beim ersten Arbeiteinsatz ging es Laub und den Maulwürfhügeln auf der großen Liegewiese an den Kragen. Ein neuer Matschbereich für die Kinder wurde vorbereitet und die Wand an der KiWi-Terrasse neu verputzt.

Der nächste Arbeitseinsatz ist für den 11. April geplant.

Frühlingserwachen im Sommerbad Wieren
Liegewiese von Laub und Maulwurfshügeln befreit

Angang Mai will die Aktion Sommerbad Wieren (ASW) das Schwimmbad wieder in Eigenregie eröffnen. Höchste Zeit für die freiwilligen Helfer mit dem Frühjahrputzt zu beginnen. Das von vielen Bäumen eingerahmte Badgelände mit Schwimmbecken, KiWi-Terrasse, Spielplätzen und Funktionsräumen an der Aue umfasst immerhin 25.000 qm. Die letzten Laubreste vom Herbst wurden mit Laubbesen beseitigt und von Treckergespannen abgefahren. Auch die Maulwürfe hatten offensichtlich Gefallen an der großen Liegewiese gefunden. Wolfgang Staacke rückte den Maulwurfshügeln mit einer Wiesenwalze zu Leibe. Der Eingangsbereich zum Freibad musste für einen neuen Anstrich vorbereitet und die Feinarbeiten in den renovierten Umkleideräumen in Angriff genommen werden. Die marode Schutzwand auf der Kioskterrasse wurde von Gerd Huse und Wilhelm Bauck neu verputzt. Die Kinder sollen einen neu gestalteten „Matschbereich“ auf dem Spielplatz vorfinden. Vom Reparaturcafehelferteam machten sich dafür Günther Riggert und Michael Verch an die ersten Vorarbeiten. Die vielen Sitzbänke wurden schon einmal aus dem Winterquartier geholt und die Heizungsanlage von Andreas Püffel fachmännisch überprüft.
Das ehrenamtliche Engagement der Freunde des Wierener Sommerbades ist offensichtlich weiterhin ungebrochen. Helfer, die am Sonnabend nicht dabei sein konnten, hatte bereits in der Woche vorab ihren Einsatz im Freibad geleistet. Selbst bei einer Geburtstagsfeier, die parallel zum Arbeitseinsatz stattfand, wurden die Geburtstagsgeschenke für das Wierener Sommerbad gespendet. Bereits in der 10. Saison betreibt die ASW das Schwimmbad ehrenamtlich. Für Badleiter Moritz Rau und seinem Team bleibt noch viel zu tun. ASW-Vorsitzender Uwe Kufner ruft daher mit seinem Vorstandsteam alle Freude der Wierener Freizeiteinrichtung am Sonnabend (11. April, ab 9 Uhr) zu einem weiteren Arbeitseinsatz auf. Im Jubiläumsjahr sind schließlich wieder mehrere Aktionen in und um das Wasser herum geplant.


Zurück
29.03.2015